Im letzten Spiel der Hallensaison traf man nochmal auf Aachen und musste neben Fynn Schmitz auch auf den Routinier Florian Fey verzichten. Dadurch rückte Jan Sternberg zum ersten mal in der Halle ins Team der 1. Herren. Spielertrainer Lennart Kern setzte komplett auf die Jugend und nahm gleich fünf Spieler aus der A-Jugend mit.

Mit einem Sieg gegen Aachen und einer möglichen Niederlage von Raffelberg gegen Münster, hätte man sogar das Saisonziel Klassenerhalt, mit dem Aufstieg krönen können.
Leider geriet man früh 2:0 in Rückstand und lud den Gegner immer wieder durch unnötige Aufbaufehler zu Toren ein. Lennart Kern verkürzte anschließend auf 1:2, ehe man wieder zwei Gegentreffer hinnehmen musste. Jens Matthey verkürzte kurz vor Ende per Ecke zum Halbzeitstand von 2:4.

Auch in Halbzeit zwei fiel es der ETG sehr schwer ins Spiel zu kommen. So lag man folgerichtig sogar 7:2 hinten. Erst zum Ende des Spiels schaffte es die junge Mannschaft aus Wuppertal den Hebel umzulegen und drehte nochmal richtig auf. Kieran Schmitz und Philipp Kirazli bestätigten eine grandiose Saison und trafen gleich doppelt. Auch Jens Matthey erzielte sein zweites Tor an diesem Tag. Leider fing man sich in dieser starken Phase ein unnötiges Gegentor, sodass die ETG am Ende knapp mit 8:7 verlor.

Die 1.Herren bedanken sich für die tolle Unterstützung der Zuschauer und aller weiteren Helfer über die gesamte Saison.


Der Anschlusstreffer zum 3:7


Der Torwart wurde gegen den 6. Spieler getauscht

Am Ende ein super Erfolg für die junge Truppe der ETG




 
 

 
       

Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
12:00:00 18.02.2020
Elmar