Hatten wir 2017 noch Mühe, Rückmeldungen auf unsere Einladung zu erhalten, mussten wir in diesem Jahr sogar Absagen erteilen, so viele Meldungen lagen uns vor.

Mit fünf Mannschaften im vergangenen Jahr begonnen, waren wir aufgrund der guten Nachfrage in diesem Jahr schon mutiger: Mit acht Mannschaften aus dem regionalen Umfeld starteten wir das Hockeyjahr 2018 in unserer schönen Halle am Hesselnberg. Zu Begrüssung präsentieren wir unseren neuen Wanderpokal: von Andrea gekauft, von Michael im ETG-Hockey-Look „aufgepeppt“. So einen Pokal kann man nicht kaufen, so einen kann man nur gewinnen!

Nach einem in bewährter Zuverlässigkeit von Markus (Nockemann) ausgearbeitetem Spielplan wurde von 10.00 Uhr an gespielt. In zwei Gruppen die Vorrunde, anschl. die Platzierungsspiele. Jede Mannschaft spielte insgesamt 5 x je 15 Minuten, ohne Pause (15 Minuten - hört sich kurz an, aber sie können sooo lang’ sein!).

Für den Zeitnehmertisch und das Mikrofon waren unsere Junioren verantwortlich und sie erfüllten ihre Aufgabe prima. Auch wenn sich bei dem einen oder anderen zwischendurch Müdigkeit einstellte, hielten sie mit Unterstützung von Markus (Nockemann) durch. 



Die Verpflegung haben wir uns in diesem Jahr mit Blankscheins, unseren Clubwirten, geteilt: wir haben gekocht und gebacken und unseren Gästen ein abwechslungsreiches Büffet geboten. Unser neues pinkes Spendenschweinchen freute sich über jeden Euro/Cent als Dank für unsere Mühe. Es hat sich gelohnt: Trotz Ausgaben konnte Andrea, unsere Mannschaftskassenverwalterin, einige Euro vereinnahmen. Blankscheins übernahmen den Verkauf der Frikadellen mit und ohne Brötchen sowie der warmen und kalten Getränke – bis auf den Sekt: den gab es von uns für alle kostenlos und „am Laufenden Band“: Eigentlich nur für den „Sektempfang“ gedacht, erfreute sich der Tisch mit den Sektgläsern und -flaschen großer Beliebtheit, eben nicht nur zum Empfang.

Der Jugendraum war immer gut besetzt: zum Essen, Trinken und Erzählen. Die Tribüne war voll mit SpielerInnen, Familienangehörige, Begleitern, Besuchern, auch aus der ETG-Hockey-Familie gesellten sich einige dazu. Hartmut, derzeit krankheitsbedingt hockeyabstinent, kam (sogar mit Kuchen im Gepäck). Und auch Stefan, der Familiär bedingt nicht mitspielen konnte, kam kurz um die Mannschaftsaufstellung zu optimieren.



Die Spiele gestalteten sich sehr ambitioniert; die Mannschaften waren in den Vorrundenspielen mehr oder minder gleichwertig, was in den vielen 0:0-Ergebnissen zum Ausdruck kam. Und auch bei den Spielen mit Toren blieb es bei mageren ein oder zwei. Es wurde fair um jeden Zentimeter Hallenboden gekämpft. Am Ende aber war meistens bei den guten Torleuten Ende. Auch unser Torwart (Frank) glänzte, obwohl er als „TW-Newcomer“ für den gesundheitlich angeschlagenen (aber trotzdem im Feld aufgelaufenen) André, im Kasten stand. Bei den Platzierungsspielen wurden einige nicht im Spiel sondern durch Penaltyschiessen entschieden.

Und genau bei einem dieser Penalty’s ereignete sich die einzige, aber schwerwiegende Verletzung: Heike, eine Spielerin der Goldbären, zog sich einen Bruch an der Verbindung vom Schienbein zum Knie sowie wahrscheinlich einen Innenbandriss zu. Sie ist inzwischen wohl schon operiert. Andrea hat ihr inzwischen unsere Genesungswünsche geschrieben. Wir hoffen, dass Heike bald wieder spielen kann.



Der Spielplan war auf 16:35 Uhr ausgerechnet, um 16:40 war die Siegerehrung – das nennt man Timing! Auch ohne viele Tore gibt es erste, zweite, dritte und so weiter Sieger. Andrea und Anke nahmen die Siegerehrung vor: Jede Mannschaft erhielt wieder die eigens von uns entworfene Wupperstich-Urkunde. Vorher aber gab es an unsere Zeitnehmer-Combo und Markus ein kleines Schokoladenpäckchen als Dankeschön und die Bekanntgabe der geplanten Neuauflage am Sonntag, 06.01.2019.


Die Platzierungen:

1. Träff-Nix (HC Velbert):
Von wegen „Träff-Nix“: Nach dem zweiten Platz in 2017 jetzt die Steigerung zum Wanderpokal-Sieger.

2. Mumienschieber (Viersener THC)

3. Wilden Krücken (TuS Hackenbroich)

4. Bergische Hockeysensen (RTB Remscheid)

5. Goldbären (GWW Wuppertal)

6. Klingenschrubber (Solinger HC)

7. Wupperstiche (wir)
Frank – Andrea – Anke – Anna - Sabine – Rebekka – André – Andreas – Heiner – Helge (Schmidt) Markus (Nockemann) – Markus (Ohlbrecht)

8. Tonnenklopper (Oberhausener THC)


Es war ein langer Hockeytag aber es hat sich gelohnt: Alle Gäste äußerten sich sehr zufrieden, was durch lauten Beifall am Ende gut hörbar war. Auch wir waren sehr zufrieden: mit den netten Gästen, guten Spielen, dem reibungslosen Ablauf und der lockeren Atmosphäre.

Wie immer bei solchen Turnieren: die ausrichtende Mannschaft ist für das Aufräumen zuständig. Aber alle packten an und gegen 17.15 Uhr war schon alles weg- und aufgeräumt und die Halle sah’ aus, als wäre nichts gewesen!

Über die Gastgeschenke, die wir entweder vor den Spielen oder während der Siegerehrung erhalten haben, haben wir uns sehr gefreut. Am Freitag, 23.02.2018 (Uhrzeit N.N.) wollen wir uns im Jugendraum zusammensetzen und all’ das Gute was wir bekommen haben gemeinsam „vernichten“.

Interesse bei uns mitzumachen? Die Elternmannschaft („Wupperstiche“) trainiert während der Hallensaion in der Halle Hesselnberg freitags von 20.30 Uhr bis ca. 22.00 Uhr. Nach dem Duschen gehen wir auch noch kurz ins letzte Drittel und läuten in gemütlicher Runde in der „kleinen Kneipe“ nebenan das Wochenende ein.

Willkommen sind auch SpielerInnen, die zwar keine Eltern sind, aber hockeyspielen möchten. Bei uns ist jede/r willkommen: Anfänger und Andere! Fragen? Andrea Döpp (Telefon 0172/2660463 oder Email: andrea.doepp@web.de) hat die Antworten!

Inzwischen sind wir fast 20 Hockeybegeisterte die Spaß an Stock und Kugel haben. Also: runter von der Couch, auf in die Halle (oder im Frühjahr auf’s Feld). 


Die Aktion Torschusspaten zur Unterstützung des Leistungssports sucht auch während der Saison weitere Spender. Weitere Informationen und wie man selbst Pate werden kann findet man hier >>




   


   

 







Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
12:05:00 15.01.2018